DJK | SSG Bensheim bei Facebook

Sie sind hier: DJK | SSG Bensheim Abteilung Fechten > Abteilung > Geschichte

Geschichte

Die ersten Bensheimer Fechter waren zunächst Mitglieder im hiesigen Turnverein. Erst rund 30 Jahre später, nämlich 1928, wurde unter der Anwesenheit des damaligen Ehrenpräsidenten des DFB, Jakob Erckrath-de Bary, der Bensheimer Fechtclub gegründet. 1953 feierte der Verein sein 25-jähriges Bestehen. Die 70er Jahre bedeuteten allerdings das Ende des FC Bensheim.

Dank der Arbeit von Hiltrud Reder konnte 1981 nach der Abteilung Moderner Fünfkampf auch eine Fechtabteilung innerhalb der SSG Bensheim gegründet werden. Als Erste Vorsitzende wurde Waltraut Stolle, Gattin des damaligen Bürgermeister von Bensheim, Georg Stolle, gewählt. Als Trainer arbeitete Dr. Albert Pregun.

Durch die Zusammenarbeit mit den Modernen Fünfkämpfern wurde 1987 eine Doppelabteilung für beide Sportarten in der SSG Bensheim gegründet, die unter der Leitung von Waltraut Ritter große Erfolge erzielen konnte. Im selben Jahr wurden sogar die Weltmeisterschaften der Damen im Modernen Fünfkampf in Bensheim ausgerichtet und ein Jahr später das Sieben Nationen Turnier im Florettfechten.

Von 1997 bis 2004 leitete Norbert Kühn, zugleich Präsident des Hessischen Fechter-Verbandes, die Doppelabteilung. Ende 2004 wurde die Abteilung wieder geteilt. Heinz Engelhardt wurde Abteilungsleiter Fechten, Dr. Peter Gebhardt übernahm die Leitung der Abteilung Moderner Fünfkampf. 2005 wurden die Abteilungen von Frank Fendel übernommen und 2008 wieder zusammengeführt.

Nach 8 Jahren musste Frank Fendel die Abtelilung aus beruflichen Gründen an Carolin Diehl abgeben, welche die Abteilung bis Herbst 2014 leitete. Heute steht mit Walter Fendel wieder ein Gründungsmitglied an der der Spitze.

NEWSLETTER

DJK | SSG Bensheim



  Profil bearbeiten